Zur Geschichte unseres Hauses

Der Hessische Hof wurde auf dem Grund und Boden des ehemaligen Gutshofes, im Volksmund “Der Bitzenhof” genannt, erbaut. Er ist somit der Nachfolger, der bereits seit 1685 bestehenden “Bierschenke”.

Anfang des 19. Jahrhunderts baute Herr Georg Jacob, genannt „Der Bierwirt“ den heutigen „Bebras Hessischen Hof“, der über seinen Sohn Johannes und seine weiteren Nachkommen Friedrich Jacob, Hans Jacob und Hans Martin Jacob, der 1980 im Alter von 30 Jahren starb, über 5 Generationen im Familienbesitz bleibend, vererbt wurde.

Aus dem ehemaligen Landgasthof ist im Laufe der vielen Jahre Ein weit über die Grenzen Bebras hinweg bekanntes Hotel entstanden, das im Jahr 1981 von der Familie Karl-Heinz Rehs erworben wurde und von diesen, sicherlich im Sinne Ihrer Vorbesitzer, traditionsbewusst weitergeführt wird.

Zur Bewahrung und Erinnerung an ehemals stadtbekannte Gebäude und Straßen ist in den vergangenen Jahren der große Saal, der zum Hotel gehört, mit von Hand gemalten Bildern ausgeschmückt und in „Großer Festsaal – Alt Bebra“ umbenannt worden.


 

The“Hessischer Hof” was build on the property of a prior Farm, commonly  known as “Bitzenhof” by locals and was therfore the replacement of the “Bierschenke” which was already existing in 1685.

In the beginning of the 19. Century Mr. Georg Jacob build the modern “Bebra Hessischer Hof”, which was inherited by his son Johannes and his further offsprings reaching over 5 Generations. Friedrich Jacob, Hans Jacob and Hans Martin Jacob, which died at the age of 30.

Over the times the former Country Pub developed into a Hotel well known over far distances. Which was acquired by the Family of Karl-Heinz Rehs and continued in the traditonal way the prior owner surley would have wished for.

In celebration of old buildings and streets of Bebra the ballroom, which is part of the Hotel, was decorated with wonderful hand painted pictures and renamed the “Großer Festsaal –Alt Bebra”.